Peter Fritz Walter

Blog, Art, Audiobooks, Music, Photography

Wilhelm Reich und Orgonomie


Wilhelm Reich und OrgonomieAudiobuch
von Peter Fritz Walter

Spielzeit
44 Minuten

Gesprochen von
Peter Fritz Walter

Wilhelm Reich und Orgonomie ist ein Audio Essay, in welchem es um die grundlegenden Entdeckungen Wilhelm Reichs und vor allem seine Orgonforschung geht. These des Autors ist, dass die Gründe für den Unfrieden in der Welt, die Gewalt, die ökologischen Probleme, Nahrungsmangel für Millionen von Menschen bis zur globalen Krise des Bewusstseins, wie wir sie heute erleben, einfach darin zu sehen sind, dass der Mensch, einem unheilen Konzept von Zivilisation folgend, das Wissen um die Zusammenhänge des Lebens in den Wind streute oder gar mit Gewalt aus seinem Bewusstsein zu verbannen suchte.

Vor allem die okzidentale Kultur begann bereits vor fünftausend Jahren, sich mehr und mehr von ihren Wurzeln an die Erde und die Bindung mit dem kosmischen Ganzen zu lösen. Der Mensch verlor immer mehr aus den Augen, dass das Leben im wesentlichen zyklisch organisiert ist und entwickelte ein gefährliches lineares Konzept vom Fortschritt, ein Konzept das nicht nur zu den diversen Turmbauten zu Babel führte, sondern zu Leid und Intoleranz im zwischenmenschlichen Bereich.

So entwickelte sich im Okzident ein Weltbild, das den Menschen als Zahnrad in einem statischen Gefüge ansieht. Ganz anders im Orient, wo seit alters her ein energetisch-dynamisches Weltbild herrschte, das alles Leben aus der kosmischen Lebensenergie ableitete, die man in der taoistischen Religion zum Beispiel mit dem Begriff Tao bezeichnete, bisweilen auch schlicht Leere nannte.

Es gibt viele Arten, diese Wahrheit in Worte zu fassen. Jedoch auch im Orient blieb dieses ganzheitliche Weltbild einer Minderheit oder bestimmten Blütezeiten vorbehalten, wenn es sich auch bis heute in der chinesischen Medizin mit ihrem energetischen Ansatz an Heilung erhielt. Sozial und politisch jedoch konnte es auch im Orient nicht überleben, wenn es auch im alten China von einigen weisen Herrschern praktiziert wurde.

Spätestens mit dem Aufkommen des Maoismus und Kommunismus in den Satellitenstaaten rund um China war es aus mit der Weisheit, wenn auch zum Glück die Kulturrevolution nicht die Wurzeln der antiken Kultur und Lehre vernichten konnte. So scheint es denn heute so, dass das wahre Wissen um die Einbindung des Menschen in ein intelligentes kosmisches System, das auch die Erde respektiert und bewahrt, nur noch einigen wenigen und in Anzahl stark dezimierten Eingeborenenkulturen vorbehalten bleibt.

Im Okzident hat vor allem Wilhelm Reich (1897-1957) den Weg geöffnet zum Verständnis der Lebensenergie und der Einbettung des Menschen in ein kosmisches Ökosystem, da Reich nachvollziehbare und testbare Untersuchungsmethoden anwandte, um energetische Zusammenhänge zu erklären, die der Wissenschaft im Westen vordem als dubios, magisch, unerklärbar, mystisch oder nichtexistent erschienen. Reichs Erkenntnisse wurden später bestätigt in der Immunologie, der Friedensforschung und nicht zuletzt auch durch die Integration von asiatischen Diagnose- und Heilmethoden in die westliche Medizin, wie zum Beispiel der Akupunktur.

Der freie Fluss der Emotionen ist nichts anderes als der ungehinderte Fluss der Lebensenergie im Organismus, in der Zelle, im Bioplasma, und Jede Blockierung unserer Emotionen, sei es durch lebensfeindliche Erziehung oder pathologische psychosomatische Blockaden hat zur Folge, dass wir weniger leben, weil wir weniger fühlen, weniger teilhaben am Ganzen des Lebensflusses.

Danksagungen und Einleitung

Natur der Orgonenergie

Reich’s Pionierarbeit

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: